HDMI Kabel

HDMI Kabel online kaufen: 4K und HDR fähig! Für Ihr perfektes Heimkino testen wir regelmäßig HDMI Kabel. Wir haben jedes Produkt lange und ausgiebig getestet. Dabei spielen auch Umweltverträglichkeit, Garantieleistungen und eine niedrige Serviceanfälligkeit eine große Rolle. Alle Produkte kennen wir genau und bieten neben Beratung und Verkauf auch einen umfassenden Service.



HDMI Kabel

Seitdem es Fernseher und Stereoanlagen gibt, gibt es auch die zugehörigen Anschlusskabel zur Bild und Tonübertragung. Zunächst nur in Form von Antennenkabel, seit dem Schallplattenspieler auch als Phono Kabel und seit der Laserdisc / Videorekorder / Kabelempfänger auch als Videokabel.

 

War früher alles besser?

Die Form und Varianten der Kabel haben sich im Laufe der Zeit zwar geändert, doch die Funktion ist stets gleich geblieben und mit zunehmenden Videostandards entwickelte sich schließlich ein richtiges Kabelwirrwarr: Cinch, S-Video, RGB, Komponente, Klinke, Bananenstecker etc. etc… die Anschlussseite von TVs und Beamern wuchs und wuchs, bis sich zumindest in Europa ein einheitlicher Stecker-Standard zur Übertragung von allen Signalarten gleichzeitig durchsetzte: Der Euro Scart Stecker. Mit ihm reichte ein einziges Kabel sowohl für die Bild als auch Tonübertragung. Über lange Zeit blieb das Scartkabel in dieser alleinigen Spitzenposition.

 

Der lange Weg bis HDMI

Doch die Entwicklungen im Video- und Audiobereich nahmen in den letzten 20 Jahren rapide an Fahrt auf und die Digitalisierung erreichte auch die Signalübertragung. Schnell war der rein analoge Scart-Standard auf dem Abstellgleis und das Kabelwirrwar begann von neuem: Toslink für Audio, Cinch für Audio, DVI für Video, Display Port für Video etc. etc… und nach einigen Jahren kam die Industrie wieder auf den cleveren Einfall, einen gemeinsamen Stecker- und Signalstandard für Bild- und Tonsignale zu entwickeln und weltweit gleichzeitig zu etablieren. Das „High Definition Multimeadia Interface“, kurz „HDMI“ Kabel war geboren. Sieht man sich den dazugehörigen HDMI-Stecker genau an, so wirkt er tatsächlich wie eine miniaturisierte Form des Scart-Steckers, mit diagonal versetzen Pins, 19 an der Zahl (gegenüber 20 bei Scart).

Durch die Kompatibilität zu allen digitalen Audio und Videostandards löste das HDMI Kabel in wenigen Jahren die meisten separaten Stecker ab, moderne TVs und Projektoren verfügen fast ausschließlich nur über HDMI Schnittstellen für die externe Bildzuspielung.

 

Die HDMI Standards

Wer nun aber denkt, mit dem HDMI Kabel wäre die Entwicklung endgültig stehen geblieben, der irrt gewaltig: Denn auch wenn sich Kabel und Stecker äußerlich nicht mehr ändern, die immer schneller werdende Entwicklung im Bild und Tonbereich (FullHD, 4K UHD, HDR, Dolby Atmos, DTS, Hires-Audio, 3D, 120Hz Gaming etc etc..) machen es erforderlich, dass der HDMI Standard immer weiter entwickelt werden muss, was sich in seinen Versionsnummern ausdrückt: Angefangen bei V1.0 hat der HDMI Standard inzwischen die Version 2.1 erreicht und ein Ende ist nicht abzusehen.

 

Datenrate

Mit jeder weiteren Entwicklung wachsen auch die Datenraten, inzwischen werden unglaublich hohe Datenmengen über das 20 adrige Kabel geschickt, was wiederum die Physik an ihre Grenzen bringt: Herkömmliche Kupferlitzen haben Verluste und sind empfänglich für hochfrequente Störungen, so dass Bild und Ton gestört werden können. Je länger das Kabel, desto größer die Gefahr, das Probleme auftauchen. Um dem entgegen zu wirken werden immer aufwändigere Schirmungen und immer besser leitende Materialien notwendig, was die Preise der Kabel in die Höhe treibt: HighEnd HDMI Kabel können bis mehrere Hundert Euros kosten.

 

Optische HDMI Kabel

Doch auch bei den Kabeln selbst hat Hightech Einzug erhalten: Die neuesten Kabel übertragen die Signale nicht mehr elektrisch, sondern rein optisch. Dafür werden in den Steckern miniaturisierte Opto-Wandler-Elektroniken und Empfänger verbaut, die durch den 5V-Pin des HDMI Steckers mit Strom versorgt werden. Sie übertragen verlust- und störungsfrei alle aktuellen HDMI Signale auch über weite Strecken jenseits der 50m.

 

Kabelprobleme? Wir beraten Sie gerne!

Wie man sieht: Auch wenn das HDMI Kabel unsere digitale Signalübertragung vereinfacht hat, so bleibt doch vieles zu berücksichtigen, um eine einwandfreie Funktion im Heimkino zu gewährleisten. Deshalb kauft man am besten die Kabel, die auf die vorhandenen Komponenten (TV, Beamer, Verstärker) optimal abgestimmt sind. Welche das genau sind, weiß Ihr geschulter HEIMKINORAUM Experte, der auch bei Problemen stets mit Rat und Tat zur Seite steht!

 

Kostenloser Rückruf Service

Bitte füllen Sie alle Felder aus und bestätigen Sie, dass Sie ein Mensch sind.


Termin vereinbaren

Bitte füllen Sie alle Felder aus und bestätigen Sie, dass Sie ein Mensch sind.


Terminvereinbarung

Telefon: 089-95 42 96 330

E-Mail: info@heimkinoraum.de


Alle Bewertungen ansehen