Heimkino "Belagio"


Daserste HEIMKINORAUM Haus namens Bellagio von der Entstehung bis zur Finalisierung.

Jegliche Planung eines Gebäudes beginnt mit einer Baugenehmigung, welche wir ohne Probleme nach Einreichung der entsprechenden Architektenpläne erhielten. Die einzelnen Bauabschnitte wurden unterteilt in:
- Errichtung des Fundaments
- Planung und Realisierung der Bodenplatte (WU-Beton), Bewährung etc.
- Anschluss von Strom, Zu-/Abwasser, Heizungstechnik, SAT-Technik, Netzwerktechnik an das Haupthaus
- Mauerwerkaufbau der verschiedenen Räume
- Elektroplanung hausintern
- Dachkonstruktion inklusive Wärmeisolierung
- interne Wärmedämmung
- Fenster-/ und Schiebeelementtechnik
- Planung Innenausbau (Estrich, Putz, Heizungstechnik, Trockenbau)
- Planung Gästebad
- Planung Heimkinoraum Bellagio â?? HomeEntertainment
- Integrationen inklusive Multi-Room

Die unterhalb dargestellten Bilder dokumentieren die Entstehung des ersten Heimkinoraum Hauses.

Abriss des in die Jahre gekommenen Schuppens. Sieht erst einmal nach wenig Arbeit aus. Irrglaube, es waren 8!x 8 Kubik Container voll Bauschutt. In Handarbeit!

Bild_1_Abriss_des_Schuppen

Vorbereitung von Fundament und Bodenplatte

Bild_2_-_Ringfundment_vorbereiten

Ein Fundament und eine Bodenplatte benötigen sehr viele Details. Und präzise Vorabplanung inklusive Bauzeichnung eine Grundvoraussetzung. Das Grundwasser muss unterhalb zirkulieren können. Die Traglast muss gewährleistet sein. Die aufliegenden Wände müssen unterhalb speziell bewährt werden. Und die Hausanschlüsse müssen im Vorfeld bedacht, geplant und realisiert werden.

Bild_3_Vorbereitung_Fundament_Bodenplatte


Bewehrung und unterirdische Verrohrung

Bild_4_Vorbereitung_Bewaehrung

Kanäle zum Haupthaus vorbereiten. 80 cm Tiefe sind wichtig. Ansonsten frieren die Rohrleitungen im Winter schnell ein.

Bild_5_Kanaele_vorbereiten

Die Kieselschichten müssen verdichtet werden.

Bild_6_Vorbereitung_Fundament

Bei einem solchen Bauprojekt sollte man sich für ein Jahr von einem schönen Garten verabschieden. In den Rohrsystemen sind eine Starkstromleitung, Heizungs-PE-Rohre (2x), 1x Wasser, 1x Abwasser, 1x KAT7-Verkabelung, 2x SAT Verkabelung und Zugdrähte einzuplanen. Für eine ausreichende Isolierung ist nachhaltig Sorge zu tragen.

Bild_7_Anschluesse_vorbereiten

Der Tag bevor der Beton anrollt. Jetzt darf nichts mehr fehlen. Jeder Planungsfehler wird ansonsten im Nachhinein böse bestraft.

Bild_8_Der_Tag_bevor_der_WU_Beton_kommt

Die wohl wichtigste Bauphase. Der WU-Beton fließt. Das Fundament wird 1 Meter tief in die Erde gegossen.

Bild_9_-_WU_Beton_fuer_Fundament_und_Bodenplatte

Ohne hohe Gummistiefel ist man hier verloren. Die Gräben füllen sich. Vorsicht ist angesagt, dass die bereits verlegten Leerrohre nicht geflutet werden und die Verkabelung weiterhin aus der Bodenplatte herausragt.

Bild_10_Das_Fundament_des_ersten_Heimkinoraum_Haus_wird_gelegt

Der WU-Beton ist verteilt. Nun gilt wieder Präzisionsarbeit. Wer eine Bodenplatte nicht gleichmäßig abzieht, wird nur noch schwer einen geraden Bodenaufbau realisieren können.

Bild_11_Bodenplatte_ausrichten

Die seitlich stabilisierenden Dockers sorgen für einen sauberen Abschluss und Stabilität der Bodenplatte. Wie man bereits sieht. Die Gartenkanäle sind bereits wieder verschlossen. Jetzt ist zu hoffen, dass alle Verrohrungen auch im späteren Verlauf der Bauphase funktionieren.

Bild_12_Fundament_gelegt

Der letzte Feinschliff. Und daran denken, eine Bodenplatte, welche viel Sonne von oben bekommt trocknet sehr schnell aus. Ergo stets nachwässern oder durch eine Plane vor der Sonneneinstrahlung schützen. Ansonsten entstehen Risse. Die Bodenplatte könnte platzen!

Bild_13_Fundament_gelegt

Ein paar Tage später. Die Bodenplatte ist ausgehärtet. Das Mauerwerk wird angeliefert. Wir haben hier keinen Kompromiss gewählt. Die Außenwände bestehen aus 30 cm Ytong. Gebaut für die Ewigkeit.

Bild_14_Ytong_Qualitaetsmauern_kommen


Vom Garten ist nicht mehr viel übrig. Ein knapp 50m2 Haus braucht eben Platz. Besonders in der Bauphase.

Bild_15_Das_Mauerwerk_ensteht

Das Mauerwerk entsteht. Höhe, Breite, Fenster, Türen, Schiebe-Hebe-Elemente, Ringbalken sind natürlich vorab zu planen. Gut das wir einen Architekten im Heimkinoraum-Team Aachen haben.

Bild_16_Mauerwerk_und_Ringbalken_errichtet

Wir kürzen an dieser Stelle das Mammutprojekt â??Erstes Heimkinoraum Haus Bellagioâ?? mal ab. Inzwischen sind ein paar Monate ins Land gezogen und das Haus ist fertig. Das Spezialdach a´la Prefa (Trapezelemente mit 25cm Isolierung) wurde aufgesetzt und verankert. Zur seitlichen Abdichtung wurde das Dach verzinkt. Die Dachrinnen wurden in die Verzinkung unsichtbar eingelassen. Alles Feindetails, welche jedoch erkennen lassen, mit welcher Präzision wir kreativ Tag-für-Tag für unsere Kunden denken, planen und umsetzen. Fenster, Türen und Schiebe-Hebe-Element wurden eingesetzt. Das Gesamtbauwerk ordnungsgemäß mit Betonputz gegenüber Feuchtigkeit im Innen- und Außenbereich isoliert. Die Wege, das Gartentor neu angelegt. Und ein Glück gibt es heute Rollrasen. Endlich wieder Ordnung und Wohlfühl-Ambiente.

Bild_17_Heimkinoraum_Bellagio_final_aussen

Ein nicht zu unterschätzender Aufwand. Wer jedoch ein ganzes HEIMKINORAUM-Haus errichtet, besitzt die Kompetenz für jegliche Baugewerke. Eine bessere Referenz für sich und seine Kunden kann man wohl nicht erschaffen.

Bild_18_Heimkinoraum_Bellagio_final_aussen

Der Innenausbau beginnt. Im Inneren des Bellagio ist alles verbaut, was man für gutes HomeEntertainment benötigt. Hier unterhalb wird das Ständerwerk für die Rahmenleinwand CinemaScope errichtet.

Bild_19_Der_Innenausbau_beginnt

Die Decke wurde abgehangen. Ein Bodenpodest wurde geplant und errichtet. Die Leinwand mit einer Diagonale von mehr als 4 Meter wird in eine Wandkonstruktion eingelassen. So schließt der Rahmen bündig mit der Wand ab.

Bild_20_Leinwandbau_Bodenpodest_Trockenbau

Leinwandumrandung und Decke werde mit einer speziellen mattschwarzen Heimkinofarbe behandelt. Die Lichtspots werden eingelassen. Der Leinwandhintergrund wird ebenfalls geschwärzt, damit keine unschönen Schattierungen in der Praxis entstehen. In der hinteren Wand wurde der Einlass inklusive Verkabelung für die Lichtsteuerungstechnik realisiert.

Bild_21_Malerarbeiten

Das ganze nimmt Gestalt an. Der Raum kann natürlich per Funkfernbedienung mit elektrischen Rollladen mit leisem Somfy-Antrieb komplett verdunkelt werden. Für das Wohnraumfeeling kann das knapp 4 Meter Breite Tür-Schiebe-Element jedoch auch komplett geöffnet bleiben. Gerade bei Fussball-oder generell Sport-Events ideal. Auf diese Kombination zwischen perfekten Heimkinofeeling und Multitainment Living wurde in der Planungsphase viel Wert gelegt. Zudem spielend leicht durch unsere hauseigenen HEIMKINORAUM â??Comfort Living Solutionsâ?? steuerbar. Eine Fernbedienung für alles, ein simpler Knopfdruck und das Licht dimmt aus, der Film startet, die Raumakustik versetzt die Besucher in Spannung. Große Bilder zuhause lassen das Herz eines jeden Enthusiasten höher schlagen. Ein einzigartiges Erlebnis erwartet Sie. Home Entertainment Lösungen, die begeistern.

Bild_22_Podest_Leiwandkonstruktion

Alle Kabel liegen in Leerrohren im Boden. Die Steckdosen in Bodentanks. Jegliche Feindetails helfen unseren Kunden bei der eigenen Planung und sind in diesem Musterheimkino-Haus zu begutachten.


Bild_24_-_Viele_versteckte_Raffinessen

Der Bodenaufbau wurde auf einem sehr fuß wärmenden Estrich aufgelegt. Das Heimkinopodest und der Fußboden wurden durch den gleichen hochwertigen Holzbodenbelag verkleidet. So entstand ein sehr großzügiges Raumempfinden.

Bild_23_Bodenaufbau_nach_Estrich_folgt_Fussbodenbelag

Die Decke wurde mit einem matten Toffee-Ton gestrichen. In-Ceiling -Lautsprecher sorgen für den notwendigen Raumklang. Die Deckenhalogenspots wurden eingelassen. Seitlich sind Schienen in die Decke für die notwendigen Heimkinovorhänge vorgesehen. Verkabelungskanäle für HDMI, Netzwerk liegen im hinteren oberen Bereich, sowie im unteren Bereich des Raumes. Kabelkanäle wurden selbstverständlich in Boden und den Wänden vorgesehen. Das versetzt den Raum in die notwendige Flexibilität, dass bis zu 8 Heimkino-Projektoren gleichzeitig miteinander verglichen werden können.

Bild_25_Lichttechnik_Lautsprecher_Rear_In-Ceiling

Das erste Resultat kann sich bereits sehen lassen. Die Leinwand wurde in die Wand eingelassen. Die schwarze Heimkinofarbe im oberen Deckenbereich und umliegend optimiert den Innbild-Kontrast erheblich. Gleichzeitig bleibt ein angenehmer Wohnzimmer-Raumcharakter erhalten.

Bild_26_Heimkinoraum_Bellagio_Technikinstallation_steht

Selbstverständlich durfte auch ein vollausgestattetes Gästebad nicht fehlen. Während der Ausbauphase im Inneren wurde dieses ebenfalls installiert. WC, Dusche, Heizungsanlage, alles vorhanden!

Bild_27_Gaestebad_fertiggestellt

Fast fertig.

Bild_28_Heimkinoraum_Bellagio_-_Ambiente_pur

Ambiente, Qualität und Lösungsorientiert meets feinste HomeEntertainment Technik. Das ist die Philosophie aller HEIMKINORßUME in Deutschland.

Bild_29_Heimkinoraum_Bellagio_kurz_vor_der_Eroeffnung

Sie planen ein Heimkino. Kommen Sie zu uns. Lassen Sie sich durch unsere Lösungen, unsere Kreativität und unsere fachliche Kompetenz inspirieren. Vom simplen Produktverkauf inklusive individueller Leistungen wie unserem Home-Support Service in der Städteregion Aachen, bis hin zu jeglicher komplexen Vor-Ort-Installation. Unser Team von 6 kompetenten Fachkräften steht tagtäglich an Ihrer Seite. Produkte, Lösungen, Vor-Planung und Installation. Alles aus einer Hand. Vor, während und vor allen Dingen auch fortwährend nach dem Kauf. Service und Beratung sind neben attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnissen unser Steckpferd.

Ihr Heimkinoraum Team der Städteregion Aachen


.

Ihr Name *
E-Mail *
Telefonnummer
Postleitzahl
Standort *
Produkt
Nachricht *

Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder (*) aus



Kommentare

Hilfreich
Von am 26. Juli 2013

Hat mir weitergeholfen! Danke für die Infos!

Kommentieren
Super
Von am 25. Juli 2013

Interessant...

Kommentieren
Kostenloser Rückruf Service

Bitte füllen Sie alle Felder aus und bestätigen Sie, dass Sie ein Mensch sind.


Termin vereinbaren

Bitte füllen Sie alle Felder aus und bestätigen Sie, dass Sie ein Mensch sind.


5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Sterne
Alle Bewertungen ansehen