Heimkino Black Box vor Ort beim Kunden in Stuttgart

18.12.2014


Privat-Kino Zuhause im Gewölbekeller

In diesem Video sehen Sie wie Team Stuttgart ein komplettes Privat-Kino in einem Gewölbekeller integriert. Der Kundenwunsch: ein kompletter Raum nur für das Kino-Feeling Zuhause! Gesagt, getan. Schauen Sie sich das Video an und lassen Sie sich begeistern.

Welche Heimkino Komponenten wurden verbaut?

  • Rahmenleinwand von VnX 4,40 m breit in 21:9 Format
  • Sony VW500 Heimkino Beamer - 4K Gerät
  • 7.2 Heimkinosystem (2 steht für 2 Subwoofer)
  • Multimedia Rack: AV-Receiver von Yamaha, Oppo Blu-Ray Player, PlayStation4, Apple TV und Kabel Receiver
  • Zentrale Mediensteuerung von RTI

Sehen Sie auch das Video zum Heimkino White Box - die Heimkino Wohnraumlösung im Dachgeschoss. Der Kunde wollte nämlich direkt ZWEI HEIMKINOS – eine Wohnraumlösung oben im Dachgeschoss und ein Privat Kino im Gewölbekeller.

Schauen Sie unsere Videos an und sehen Sie welche Möglichkeiten Sie in Ihrem Zuhause haben. Ob im Wohnzimmer, im Keller oder im Dachgeschoss, wir finden die Lösung für Sie! Besuchen Sie das nächste HEIMKINORAUM Fachgeschäft in Ihrer Nähe und lassen Sie sich begeistern.

Herzlich willkommen im HEIMKINORAUM. 9-facher Gewinner des HEIMKINO AWARDS! Wir finden individuelle Home Entertainment und Heimkino Lösungen und für jeden Raum und fast jedes Budget. Bei uns erhalten Sie Beratung, Planung, Vorführung, Verkauf, Service und Installation aus einer Hand. Profitieren Sie dabei von unserer Erfahrung aus mehr als 3.000 Heimkino Installationen. Faszination Heimkino. In unseren Heimkino Studios in ganz Deutschland sehen und hören Sie in Ruhe die neuesten Beamer und andere Heimkino Produkte. Viele Informationen finden Sie auch in unserem YOUTUBE KANAL.

Standorte

 

Online Shop



Bitte beachten Sie, dass Kommentare erst nach kurzer Verzögerung angezeigt werden.
Captcha

Die Bewertungen werden vor ihrer Veröffentlichung nicht auf ihre Echtheit überprüft. Sie können daher auch von Verbrauchern stammen, die die bewerteten Produkte tatsächlich gar nicht erworben/genutzt haben.


Kommentare


Von Siegfried Walther am 13. Oktober 2015

Bitte steuert doch das Micro nicht so extrem aus, dauernd sind Verzerrungen
vom Moderator hörbar... das ist recht anstrengend..?

Kommentieren

Von Tobias Borgeest am 14. Juli 2015

Hallo,

was für Vorhänge haben Sie in diesem Heimkino verwendet ????

Von HEIMKINORAUM HEIMKINORAUM am 15. Juli 2015

+Tobias Borgeest Schwarze zum Teil akustisch transparent ... von unserem
Raumausstatter ...

Kommentieren

Von LeShune Ezra Israel (Judah) am 02. Februar 2015

How big is your screen??

Von HEIMKINORAUM HEIMKINORAUM am 02. Februar 2015

450 cm Breite in Cinemascope

Kommentieren

Von Martin Greinold am 28. Dezember 2014

Sehr schönes Kino! ?

Kommentieren

Von DJKoenigWyhl am 18. Dezember 2014

könntet ihr das nächste Mal schauen, dass das Mikrofon nicht übersteuert?
Wäre echt sehr angenehm?

Von HEIMKINORAUM Stuttgart am 19. Dezember 2014

Danke für das Feedback. Beim nächsten Video klappt es besser. Versprochen!
:)

Kommentieren

Von Air walker am 18. Dezember 2014

Die Liegewiesen finde ich hammer!!!! :-)
Nur sollte man den Center Lautsprecher nach oben auf Ohrhöhe anwinkeln. Das
würde ordentlich was bringen. ?

Von HEIMKINORAUM Stuttgart am 19. Dezember 2014

Danke! Dort liegt es sich in der Tat sehr bequem. Ein kleines Podest für
den Center Speaker ist mittlerweile auch verbaut worden. Captain Jack
Sparrow klingt jetzt auch wie ein richtiger Pirat ;)

Kommentieren

Von andifl am 18. Dezember 2014

.... aus raumakustischer Sicht eine totale Katastrophe! Eine ganzheitliche
Umsetung beinhaltet mehr als nur den Geräteverkauf. Hier wurde
offensichtlich viel Potential verschenkt. Schade!?

Von Air walker am 19. Dezember 2014

Erkläre uns mal genau, warum!

Von andifl am 19. Dezember 2014

+Air walker
Im Video findet eine raumakustische Behandlung keinerlei Erwähnung, daher
gehe ich davon aus, dass sich hinter den schwarzen Vorhängen auch keine
entsprechenden Elemente befinden. Die Erstreflexionspunkte sind somit
komplett rundherum nicht behandelt. Insbesondere bei der konkaven Decke
ergeben sich daraus zusätzliche Schwierigkeiten, da hier zusätzliche
Bündelungseffekte auftreten können. Von einer fehlenden Bassbehandlung des
Raumes ganz zu schweigen (wurde zumindest nicht erwähnt). Ich finde es halt
im höchsten Maße unprofessionell einem Kunden für horrende Summen einen
"Technikporno" zu verkaufen und dabei den Bereich der überhaupt die Basis
und den Grundstein für einen vernünftigen Sound bedingt zu vernachlässigen:
Die Raumakustik! In einem Wohnraum kann man ja noch darüber hinwegsehen, da
dies aus ästhetischen Gründen hier stellenweise nur bedingt machbar ist. In
einem dezidierten Heimkinoraum geht das dann aber in meinen Augen gar
nicht! Aus geschäftlicher Sicht kann ich den Ansatz verstehen. Natürlich
verdient der Händler die 3000? (um einfach eine Zahl in den Raum zu werfen)
für eine vernünftige Raumakustik lieber selbst (in Form von teureren
Geräten), als sie einem Akustiker zur Akustikbehandlung zu überlassen. Dem
unbedarften Kunden gegenüber finde ich dieses (bei vielen Händlern zu
beobachtende) Verhalten jedoch höchst unprofessionell. Ein wirklich
kompromislos umgesetztes Heimkino beginnt mit einem ganzheitlichen
Planungsansatz, welcher die Raumakustik als essentielle Basis mit
einschließt bzw. darauf aufbaut!

Von LeSharkyTV am 20. Dezember 2014

+andifl Also ich muss leider sagen, mir ging es ähnlich, erstaunt oder
besser gesagt entsetzt habe ich zur Kenntnis genommen, dass der Center
flach auf dem Boden gelegt wurde?!?! - Warum nicht wenigstens direkt unter
die Leinwand!? Zur Raumakustik, naja die Vorhänge schlucken sicher einiges
an Schall, aber in so nen Kellergewölbe sicherlich eine Herausforderung...
etwas schwierig fand ich auch die Aussage mit der hohen Luftfeuchtigkeit...
weiß nicht ob das so toll ist... Der Verkäufer war ja ganz symphatisch....
Naja, derjenige der die beiden Kinos gekauft hat ist eh jemand der nur auf
dicke Eier machen will, nach dem Motto "schon mein Heimkino im
Kellergewölbe gesehen", ein richtiger Heimkinofan ist das eher nicht...

Von Air walker am 20. Dezember 2014

+LeSharkyTV
Laut dem Kommentar oben ist der Center nun auf einem Podest.
Aber leider sieht man das recht oft, daß der Center bei HKR Kino´s flach
auf dem Boden liegt. Das nimmt so enorm viel Potential!

Von LeSharkyTV am 22. Dezember 2014

Na wie auch immer, Hauptsache der Kunde ist glücklich.... ;-)

Von andifl am 23. Dezember 2014

+LeSharkyTV
Zumindest bis er mal in einem Raum sitzt der über die entsprechenden
Anpassungen verfügt.....

Von LeSharkyTV am 23. Dezember 2014

+andifl Tjo, mag sein, nur ich denke, das ist DEM Kunden relativ egal...
Hauptsache er kann sagen, nachdem man zunächst sein komisches "Kino" im
Dachgeschoss bewundern durfte, was eher wie ein Konferenzraum
aussieht, "Hast schon mein Heimkino in meinem "Gewölbekeller" gesehen..."
;-) - Denke sogar, dass es ein Geschäftskunde ist, sprich das Haus mind.
zu 50% Gewerblich genutzt wird. Da is nur wichtig vor den Geschäftspartnern
auf Dicke Hose machen zu können.. ;-) - Aber sind alles nur Vermutungen,
vielleicht liegen wir auch Alle ganz falsch und es klingt suuuper und der
Kunde ist ein 100% Heimkinofan... ;-)

Von Air walker am 23. Dezember 2014

Vielleicht ist der Kunde einfach nur zufrieden mit den beiden Heimkinos und
jagt nicht dem letzten bisschen an Klang und Perfektion hinterher und
genießt einfach seine Filme! Im Gegensatz zu vielen Nerds, die sich schon
gar nicht mehr auf ihre Filme konzentrieren können und diese schon gar
nicht mehr genießen können, da sie immer nach Fehlern bzw. nach
Verbesserungsmöglichkeiten suchen! ;-)

Manch einer hat eben andere Prioritäten im Leben und gibt sich keinen
"Riss" um ein PERFEKTES Heimkino zu haben und ist mit sowas vollkommen
zufrieden!

Gut ausgestattet sind beide Heimkinos und "scheisse" wird keins von beiden
klingen!

Von andifl am 29. Dezember 2014

+Air walker
Ich rede hier sicherlich nicht vom letzten Quäntchen (da sind noch ganz
andere Maßnahmen möglich), sondern von grundsätzlichen Voraussetzungen für
ein halbwegs brauchbares Klangerlebnis. Selbst das "Notwendigste" wurde
hier nicht ausgeführt und ich lehne mich nicht weit aus dem Fenster, wenn
ich (ohne den Raum besucht zu haben) behaupte: Doch! Es wird "scheisse"
klingen. Zumindest wenn man Erfahrungen mit optimierten Räumen und den
physikalischen Gesetzen der Akustik hat. Wenn sich der Kinobesitzer die
Komponenten im Mediamarkt gekauft hätte, hätte ich bestimmt nichts gesagt.
Eines "professionellen Heimkinoausstatters" ist dieses Projekt in seinem
Endergebnis jedoch unwürdig! Außen hui, innen pfui!

Von Air walker am 29. Dezember 2014

Übertreib nicht so und spiel dich nicht so extrem auf! ;-)
Die Einmesssysteme heutzutage bekommen selbst bei deutlich schlechteren
Raumgrundlagen BRAUCHBARE Ergebnisse hin!
Und JA! Ich weiss wie sich optimierte Räume anhören! Habe schon mehr als
einen optimiert! ;-)

Von HEIMKINORAUM HEIMKINORAUM am 30. Dezember 2014

+andifl
bitte nicht streiten hier ... es ist alles viel einfacher ... der Ton hat
in dem Heimkino ein untergeordnete Rolle gespielt ... gewünscht war ein
großes möglichst gutes Bild in dem Keller ... gewünscht war, dass das
Gewöble zu sehen ist und auch zu sehen bleibt ... es ist "leider" bei den
meisten Kunden auch in dedizierten Räumen so, dass Maßnahmen zur
Klangoptimierung Prio 3 haben ... und ja ... so schlecht klingt das da
unten auch nicht wirklich.

Von LeSharkyTV am 30. Dezember 2014

+HEIMKINORAUM - Sag ich doch, hier geht's nur um die Show...
Geschäftskunde, oder ?

Von andifl am 30. Dezember 2014

+Air walker
Ich spiele mich weder auf, noch übertreibe ich. Ich rede lediglich Tacheles!
Ich will das hier echt nicht weiter diskutieren, daher ist das hier jetzt
mein letzter Beitrag, doch wenn Du wirklich über einen solchen
Erfahrungsschatz verfügen würdest, dann sollte Dir eigentlich klar sein,
dass Einmesssysteme lediglich die Symptome maskieren, die eigentlichen
Probleme jedoch nicht anpacken können. Ein Einmesssystem ist ein sehr
tolles AdOn oder eine NOTLÖSUNG für eine Wohnzimmerumgebung, ersetzt jedoch
nie das entschärfen der eigentlichen Problemursache im Kern.
Mir geht es auch im Entferntesten nicht darum jedes Projekt zum Tonstudio
aufzublasen. Es geht darum wenigstens die nötigsten Maßnahmen
durchzuführen, so dass ein Einmesssystem überhaupt die Chance hat
BRAUCHBARE Ergebnisse abzuliefern.
Auf der anderen Seite kann ich es natürlich verstehen wenn Händler die EQ
Geschichten gerne als ?heiligen Gral? verkaufen wollen. Mehr Gewinn für den
Geräteverkauf (siehe oben). So funktioniert das in der Realität aber leider
nicht! Zum Glück gibt es ja aber auch Händler die sich dieser Tatsache
bewusst sind. So, ich bin raus!

Kommentieren
Kostenloser Rückruf Service

Bitte füllen Sie alle Felder aus und bestätigen Sie, dass Sie ein Mensch sind.


Termin vereinbaren

Bitte füllen Sie alle Felder aus und bestätigen Sie, dass Sie ein Mensch sind.


Terminvereinbarung

Telefon: 089-95 42 96 330

E-Mail: info@heimkinoraum.de


Termin vereinbaren Termin vereinbaren
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Sterne
Alle Bewertungen ansehen