Onkyo TX-RZ50 Test


03.03.2023
Ekki Schmitt

Onkyo TX-RZ50 Test



 

Der neueste Vertreter einer langen Heimkino-Tradition… Seit Jahrzehnten ist Onkyo (neben Denon, Marantz und Yamaha) einer der renommiertesten Namen, wenn es um Mehrkanalverstärker und Receiver für das Heimkino geht. Schon vor 30(!) Jahren gab es die weltersten bezahlbaren THX Surroundsysteme von Onkyo. Bis heute hat sich das Konzept bewährt.


Onkyo TX RZ50 Test

 

THX zertifizierter 9.2 (11.2) Receiver

Der neueste Vertreter der Gattung Surround Receiver ist der TX-RZ50, ein 9.2 Kanal Verstärker, der das THX Zertifizierungsverfahren durchlaufen hat. Wer ihn als Vorverstärker nutzt, oder noch zusätzliche Endstufen hinzustellt, kann ihn sogar also vollwertigen 11.2 Kanaldecoder nutzen, was durch das interne Processing unterstützt wird. Seine integrierten 9.2 Endstufen bieten bis zu 120W pro Kanal, was auch für größere Räume genügend Leistung bietet.

 

Onkyo TX RZ50 Test

 

Für den notwendigen Strom sorgt ein hochstromfähiger Leistungstransformator (HCPS „High Current Power Supply), das einen konstanten Strom gewährleistet und so Verzerrungen vorbeugen soll. Ebenso kommt eine „Wide Range Amp Technology (WRAT)“ zum Einsatz, die den Ton ohne Phasenverschiebung verstärken soll. Ein großer Lüfter bekämpft eine eventuelle Überhitzung, in der Praxis steht er die meiste Zeit still.

 

Onkyo TX RZ50 Test

 

Äußerlich kommt der RZ50 im klassischen, kantigen und mattschwarzem Finish daher, was sehr der dezenten Integration im dunklen Heimkino zu Gute kommt. Er gesellt sich problemlos zu den anderen Komponenten im Rack oder Lowboard. Seine Verarbeitung und die Materialien sind in Anbetracht der Preisklasse als hervorragend einzustufen, alles wirkt solide, wie man es von einem Verstärker-Boliden erwartet.

 

Onkyo TX RZ50 Test

 

Die „Hauptseite“ eines jeden Verstärkers ist eigentlich die Rückseite, denn hier zeigt sich die wahre Anschlussfreudigkeit. Sie fällt beim Onkyo TX-RZ50 großzügig aus: Über gleich sieben HDMI Eingänge (alle Dank HDMI2.1 zu 4K und 8K kompatibel) können alle Zuspieler (Bluray Player, TV-Tuner, Spielekonsolen etc) separat eingespeist werden, zwei HDMI-Ausgänge erlauben den Anschluss an den Beamer und / oder TV. Der RZ50 ist auch Multiroom-fähig, so dass unterschiedliche Videos in getrennten Räumen gespielt werden können. Für Gamer zudem sehr erfreulich: Der VZ50 unterstützt auch eine Framerate von 120Hz bei 4K!

Parallel zu HDMI können digitale Audiosignale auch koaxial (RCA) oder optisch (Toslink) eingespeist werden. Videotechnisch versteht der RZ50 sogar analoge Klassiker wie Komponente (YPbPr) und Composite (ebenfalls alles über RCA). Für analoge Audioquellen (Schallplatte etc.) stehen ebenfalls stattliche sieben Eingänge zur Verfügung und, wie schon eingangs erwähnt, über 11.2 Vorverstärkerausgänge können auch separate Endstufen angesteuert werden. „Last but not least“ darf bei einem Receiver der Radioeingang nicht fehlen (kompatibel mit analogem FM oder digitalem DAB).

 

Onkyo TX RZ50 Test
Die Fernbedienung des TX-RZ50 ist zwar funktionell wirkt aber etwas einfach.

 

Selbstredend ist ein gehobener Verstärker wie der Onkyo TX-RZ50 auch zu Streaming kompatibel: Erste Wahl für beste Signalstabilität und Bandbreite ist hier natürlich der verkabelte LAN-Anschluss, aber auch über Funk (WLAN odr Bluetooth) kann der Onkyo mit der Außenwelt Kontakt aufnehmen. So ist es bequem möglich, von allen üblichen Streaming Devices wie Handy, Tablet, Notebook etc. Musik zum Onkyo zu streamen. Über Apps werden auch die Services von Amazon Music, Sonos und Spotify unterstützt. Und auch eine „Automatisierung“ per Alexa oder Google ist kein Problem.

 

Hat man den Onkyo TX-RZ50 in die Heimkino-Infrastruktur integriert (sprich komplett verkabelt), gilt es, die Tonausgabe optimal auf den Raum abzustimmen. Dafür stehen heutzutage verschiedene (halb)automatische Einmesssysteme zur Auswahl. Statt „Audyssey“ verwendet Onkyo im TX-RZ50 das bekannte „Dirac Live“ System, das sich bei Heimkinofans einer großen Beliebtheit erfreut. Grund dafür sind neben der automatischen Einmessung viele Eingriffsmöglichkeiten, so dass auch nachträglich der Ton manuell immer weiter verfeinert werden kann.

 

Onkyo TX RZ50 Test

Onkyo hat dem RZ50 Dirac Live ohne Aufpreis spendiert

 

Auf der einen Seite ist dadurch mehr Perfektion möglich, andererseits kann die Optimierung dadurch auch langwierig und schwieriger werden, was bei automatischen Einmesssystemen eher verhindert werden soll. Der persönliche Perfektionsanspruch ist hier schließlich der entscheidende Faktor. Lobenswert: Das passende Einmess-Mikrofon wird direkt mitgeliefert, so erspart man sich Extra-Kosten und muss ich auch nicht um die Kompatibilität sorgen machen. In jedem Fall bringt das Dirac Live eine hörbare Verbesserung im Vergleich zu einem nicht eingemessenen System, der Wechsel auf Dirac Live ist eine gute Entscheidung des Herstellers gewesen.

Einmal eingemessen, kann das Klangerlebnis endlich beginnen. Bei einem Heimkino-Sourroundverstärker mit 9.2 (bzw. 11.2) Kanälen steht der Kinoton im Vordergrund und enttäuscht nicht. Wahlweise über Dolby Atmos oder DTS-X (der TX-RZ50 unterstützt beides) baut sich ein richtig einhüllendes 3D-Sounderlebnis um den Zuschauer auf, dass Dank der 120W-Kanalleistung es weder an Wucht, noch an Differenziertheit vermissen lässt: Seien es die angsteinflößenden Deep-Bassattacken eines „Blade Runner 2049“ oder „Oblivion“, nicht endende wollende Schießereien oder Explosionen, den RZ50 bringt nichts aus der Fassung, wie vom Hersteller versprochen, ohne wahrnehmbare Verzerrungen oder Leistungsreduktionen. Ebenfalls vorbildlich ist die Sprachverständlichkeit, besonders nach der Einmessung. Dialoge fügen sich harmonisch ins Klangfeld ein, ohne unter- oder überbetont zu wirken, und sind klar ohne Verzerrungen.

 

Abgesehen vom Heimkino werden die meisten Anwender ihr Soundsystem auch für die Musikwiedergabe nutzen. Spielt man dem RZ50 hochwertiges Material zu, ist er in der Lage, es entsprechend präzise abzubilden, auch hier beeindrucken sein Klangvolumen und die Räumlichkeit des Klangbildes, lediglich in ganz feinen Höhen wäre noch etwas mehr Perfektion wünschenswert gewesen. Onkyo denkt aber in Sachen Musik auch an den „Mainstream“, der zudem nicht immer über die hochwertigsten Medien vertrieben wird. Der im RZ50 integrierte „Music Optimizer“ soll dabei helfen, MP3 Audiofiles in ihrer Klangqualität zu verbessern, indem er die hohen Frequenzen, die bei der Kompression beschädigt werden oder verloren gehen, wieder herzustellen. Wie bei einer Skalierung ist die komplette Rekonstruktion natürlich eine Utopie, aber eine Verbesserung ist im Direktvergleich durchaus hörbar. Auch bei Musik liefert der RZ50 insgesamt eine beeindruckende Leistung ab.

 

Fazit

Die Operation „THX zertifizierter Surround Receiver zum fairen Preis“ ist Onkyo auch in dieser neuesten Generation gelungen. Schon rein optisch kommt der TX-RZ50 imposant und mit sehr guter Verarbeitung daher, aber auch in der Ausstattung ist er komplett und überraschend vielseitig. Mit endlosen Eingängen lässt er sich „klassisch“ per Kabel verbinden, gleichzeitig kann er auch kabellos mit und ohne Apps mit der Außenwelt Kontakt aufnehmen. Somit lässt er sich problemlos in jedwede Infrastruktur integrieren und im Alltag gut und einfach bedienen.

Klangtechnisch enttäuscht der RZ50 ebenfalls nicht, was er auf der einen Seite seiner gut dimensionierten Leistungsabteilung, auf der anderen Seite der modernen Signalverarbeitung inkl. Dirac Live Raumeinmessung zu verdanken hat. Auch in Hinblick auf seine Toneigenschaften ist er vorbildlich flexibel und überzeugt nicht nur in seiner Hauptdomäne „Kino-Sourroundsound“, sondern auch bei der Musikwiedergabe. „Last but not least“ ist er Dank vollständiger HDMI2.1 Schnittstellen auch für Gamer geeignet.

 

Onkyo TX RZ50 Test

 

Der Onkyo TX-RZ50 ist eigentlich jedem zu empfehlen, der einen vollständig ausgestatten Heimkino-Receiver ohne relevanten Schwächen zu einem guten Preis sucht. Mit diesem Erfolgsrezept hat sich Onkyo die letzten 30 Jahre auf diesem Gebiet behauptet, auf die nächsten 30 Jahre!

 

 Heimkino Fachgeschäft

Besuchen Sie unsere Ausstellungen

Bitte besuchen Sie uns nur mit Termin.

Alle StandorteTermin vereinbaren

oder schreiben Sie uns: [email protected]



Heimkino Beratung Planung und Installation

Sie möchten auch ein eigenes Heimkino?

Egal ob Wohnzimmer oder ungenutzer Raum im Keller - wir finden immer die perfekte Lösung!

Referenzen ansehenOnline Shop

oder rufen Sie uns an: 089 - 95 42 96 330

 



Kommentar / Bewertung schreiben








Die Bewertungen werden vor ihrer Veröffentlichung nicht auf ihre Echtheit überprüft. Sie können daher auch von Verbrauchern stammen, die die bewerteten Produkte tatsächlich gar nicht erworben/genutzt haben.

Sie möchten auch ein eigenes Heimkino? Kontaktieren Sie uns und genießen Sie Filme Serien & Games wie noch nie!

BESUCHEN SIE UNS
HEIMKINORAUM Geschäfte

Studios in Wohnraumatmosphäre

Planung von Profis

Vieles gleich zum mitnehmen!

KUNDEN ÜBER UNS

SOCIAL MEDIA
NEWSLETTER ABONNIEREN