jetzt drucken

HEIMKINORAUM

Die Vorteile im Heimkino: Viel mehr als nur „Kino“ daheim

/upload/images/news/Vorteile_eines_Heimkinos_HEIMKINORAUM_1.jpg

Das Großbild daheim entwickelt sich zum geselligen Familientreff

 

Kaum eine andere Technologie hat die Gesellschaft so nachhaltig verändert wie das Fernsehen, das in den 50er Jahren seinen Siegeszug begann, der bis heute ungebrochen ist. Im Gegenteil, durch das Internet hat sich das „Fernsehen“ immer weiter ausgebreitet und ist Dank Handys und Tablets nun auch überall und jederzeit möglich. 


Kaum zu glauben: In diese kleinen Flimmerkisten starren  die Menschen seit Jahrzehnten gebannt 


Trotz allen Fortschritts wurde ein wichtiges Thema für viele Jahrzehnte ausgeklammert: Die Bildgröße. Das lag vor allem an der technischen Machbarkeit, herkömmliche Röhrenfernseher und Monitor waren nur bis zu einer Größe von ca. 40“ massentauglich und Projektoren auf Röhrenbasis zu teuer und reparaturanfällig. Dies änderte sich mit den digitalen LCD und Plasmatechnologien und seitdem „wachsen“ TVs von Generation zu Generation, 60“ bis 70“ Bilddiagonale sind keine Seltenheit mehr.

 


Der wahre Luxus: Kino im Wohnzimmer!

 

Und auch die Projektoren profitierten von der Digitalisierung: Sie wurden in den vergangenen 15 Jahren immer kleiner, leistungsfähiger und vor allem billiger: Mittlerweile kosten gute Heimkinoprojektoren nicht mehr als ein Mittelklasse-Marken-TV und sind ungemein flexibel in der Installation. Vorbei sind die Zeiten, in der ein Projektor einen schwarzen Kellerraum benötigte, moderne „Heimkinos“ sind mittlerweile unauffällig elegant im Wohnzimmer integriert und können auch tagsüber, also ohne Abdunklung, genutzt werden.

 


LaserTVs sind besonders leicht und elegant aufzustellen und dabei langlebig

 

Und auch in der Zuverlässigkeit hat sich viel getan: Dank moderner Laserbeleuchtung sind viele Projektoren genauso langlebig und sparsam, wie Fernseher, plötzliche Ausfälle und Leuchtmittelwechsel gibt es nicht mehr. Besonders die noch junge Gattung „LaserTV“ macht, wie der Name schon sagt, alles, was ein Fernseher auch kann, nur viel größer.

 

 

Ein modernes Wohnzimmer-Heimkino kostet also weder ein Vermögen, noch ist es aufwändiger in der Bedienung. Und bei Nichtgebrauch kann es sogar im Gegensatz zu einem herkömmlichen Fernseher komplett verschwinden.

 

 

Das Gleiche gilt übrigens auch für den Ton: Moderne Lautsprecher sind keine großen Holzkisten mehr, sondern klein mit schönem Design oder komplett unsichtbar in der Wand integriert. Alles ist machbar!

 

 

Soweit die Installation an sich, die bei Bedarf jeder Heimkinoraum in ganz Deutschland und Luxemburg für Sie übernimmt, doch wo liegt der tatsächliche Mehrwert, vor allem, wenn man kein „Filmfreak“ ist und auch eher seltener ins Kino geht? Kann man im Alltag vom Großbildwirklich profitieren? Wir geben einen Überblick:

 

Serien und Spielfilme 

Dass Spielfilme von einem großen Bild profitieren, ist eine Binsenweisheit: Filme werden schließlich in erster Linie für die große Kino-Leinwand produziert und wirken im Großformat wesentlich beeindruckender, ziehen den Zuschauer also mehr in den Bann, als es bei einem kleinen Bild der Fall ist. Aus diesem einzigen Grund ziehen „echte“ Kinos bis heute Millionen von Besuchern an und nahezu alle Spielfilme erscheinen im Kino nach wie vor zuerst. Wer einen Spielfilm in voller Wirkung genießen will, kommt also um ein Heimkino nicht herum.

 



Hollywood Filme müssen einfach „groß“ sein

 

Serien hingegen werden seit Anbeginn ausschließlich für Fernseher produziert und waren anfänglich in ihrer Machart einfacher. Zwar wirken sie ebenfalls auf der großen Leinwand eindringlicher, aber erreichen nicht dasselbe qualitative Niveau.

 



Top-Serien sind von Kinofilmen kaum noch zu unterscheiden

 

Aber auch das hat sich nun geändert: Immer mehr Serien erreichen „Blockbuster“-Niveau und werden ähnlich aufwändig wie Hollywood-Spielfilme produziert, von den Kulissen über die Besetzung, Special Effects, Soundtrack bis hin zum Bildformat: Ja, tatsächlich, immer mehr Serien werden inzwischen in Breitbild-Kinoformaten gedreht!

 

Eigentlich handelt es sich bei diesen Serien um „Forstetzungs-Spielfilme“ und dementsprechend wirken sie auf dem Heimkino-Großbild ganz anders, als auf einem herkömmlichen TV oder Tablet. Echte Serienfans kommen daher um ein Heimkino nicht mehr herum.

 

Sportübertragungen

Wer kennt sie nicht, die „Straßenfeger“ Übertragungen im Fernsehen, meist Fußball-Länderspiele unter deutscher Beteiligung, aber auch Fomel1, Tennis und Handball ziehen zeitweise Millionen von Zuschauern vor die heimischen TVs.

 


Was die meisten dabei erkannt haben: Gemeinsam macht das Anfeuern der heimischen Mannschaft viel mehr Spaß, aber auch „geteiltes Leid ist halbes Leid“, und gemeinsames Feiern eines Sieges macht dafür gleich doppelt Spaß. Aus diesem Grund sind „Public Viewings“ so erfolgreich, bei dem wir alle gemeinsam auf einer Großbildleinwand mitfiebern.

 

 

Dank moderner Beamer kann man sich das Großbild-Sportereignis aber auch in die eigenen vier Wände holen und gezielt mit Freunden und Familie gemeinsam schauen. Anfahrt / Abfahrt entfallen, es gibt kein Auto-Problem, wenn man den Sieg feuchtfröhlich feiert und gemütlicher ist es daheim auch noch.

 

 

Auch hier gilt: Dank heller und langlebiger Projektoren in Kombination mit Kontrastleinwänden ist eine Abdunklung des Raumes nicht mehr notwendig, im Gegenteil: Wenn man eine Terrasse oder Garten sein Eigen nennt, kann das Public Viewing sogar nach draußen verlegt und der gemeinsame Sportabend gleichzeitig zum Grillabend werden.

 

Gaming

Und auch der Gaming-Sektor wächst und wächst und wird immer vielfältiger. „Blockbuster“ Games sind in ihrem Budget und ihrer Machart Hollywood-Spielfilmen fast schon ebenbürtig und dementsprechend profitieren sie auch wie ein Spielfilm vom großen Bild.

 

 

Gesellig wird es wiederum, wenn man mit Nintendo Switch & Co. alle Freunde zu einem sportlichen Wettkampf herausfordert. Gerade Bewegungsspiele profitieren von dem Großbild, weil man auch bei ausfallenden Bewegungen das Bild nicht aus den Augen verliert, wie bei einem relativ kleinem TV Bild.

 

Und auch die Zuschauer drum herum können dem Geschehen viel besser folgen, weil die gerade aktiven Spieler nicht das Bild verdecken. Gute Laune und hoher Spielspaß sind garantiert!

 

Konzerte

Abschließend wollen wir noch eine Anwendung für das Heimkino zeigen, die unserer Meinung nach viel zu selten vorgestellt wird: Musikkonzerte! 

 

 

Wenn man an Musikgenuss daheim denkt, kommen stets nur große, teure Stereolautsprecher mit vorgeschaltetem Verstärker in den Sinn, dabei wird das Live-Konzerterlebnis von so viel mehr Faktoren bestimmt: Die Atmosphäre, das visuelle Erlebnis der Bühne, der Klang der Konzerthalle, Lichtspiele, das Publikum um einen herum etc. etc…

 

 

Und all dies kann im vollen Umfang nur von der Kombination einer Großbildprojektion und Surround-Anlage in den heimischen vier Wänden angemessen reproduziert werden. Die Surround-Anlage setzt einen akustisch auf den besten Platz und das Großbild in die erste Reihe, nicht selten ist das Heimkino-Konzerterlebnis besser als live!

 

Fazit

Ein modernder Heimkinoraum ist viel mehr als nur ein Kino daheim, es ist der universelle Großbildspaß für Filme, Serien, Sport, Show, Spiel und Musik. Und das Großbilderlebnis macht in der Gruppe noch viel mehr Spaß!

 

 

Sie wollen das einmal selbst erleben? Dann kommen Sie vorbei zu einem persönlichen Probe-Heimkinotag in einem HEIMKINORAUM Standort in ganz Deutschland und Luxemburg.
Wir freuen uns auf Sie!