AV Receiver Online Ratgeber


Ekki Schmitt & Andreas Dittrich, Experte bei HEIMKINORAUM

Optisch schlicht und unscheinbar, sind moderne Receiver das unverzichtbare Herzstück eines jeden Heimkinos.

Sie sind meist schwarz und optisch wenig ansprechende „Kisten“, ihren Namen erhielten sie ursprünglich durch den eingebauten Tuner aus Zeiten, als Radio noch populär war: So genannte AV-„Receiver“ gibt es schon seit Jahrzehnten, länger als Beamer, länger als Heimkinos und dennoch sind auch im Jahr 2017 nicht wegzudenken, im Gegenteil: Sie gewinnen immer mehr an Bedeutung im modernen Multimedia-Zeitalter. Dennoch fragen sich viele Anfänger, wieso so ein Receiver tatsächlich so unverzichtbar sein soll.

In diesem kleinen Special zeigen wir daher auf, was den Receiver im heimischen Kino so sinnvoll macht und er tatsächlich die günstigste Variante darstellt das heimische Kino (oder Haus) mit hochwertigem Ton zu versorgen. Auch geben wir erste Tipps, was bei der Auswahl des eigenen Receivers zu beachten ist.

Ebenfalls zu beachten ist, dass die hier vorgestellten Funktionen von der individuellen Ausstattung eines Receivers abhängen, die je nach Modell, Hersteller und Preisklasse variieren können.

 

Die „Schaltzentrale“ in Zuspieler-Nähe

Ein modernes Heimkino besteht nicht mehr nur noch aus einer einzigen Bildquelle, sondern derer gleich mehrerer: Neben dem Bluray Player für Film-Konserven, bedarf es eines digitalen Receivers für TV-Sender, eines Mediaplayers für Streaming-Dienste und Spielekonsolen fürs „Zocken“, PCs fürs Surfen und eventuell noch mehr. Sie alle übertragen ihre Bild- und Tondaten über ein einziges HDMI-Kabel.

 

Bluray, TV, Spiel und Internet: Die Zuspieler werden immer mehr.

 

Aktuelle Projektoren / TVs verfügen selbstredend ebenfalls über die entsprechende HDMI Schnittstelle, aber besonders bei Beamern stellt sich ein Problem: Er hängt in den meisten Fällen weit weg an der Decke und benötigt Anschlusskabel von 5m bis 15m Länge. Solche Kabel sind kostspielig und es ist leicht einzusehen, dass das verlegen eines einzigen HDMI Kabels zum Beamer die anzustrebende Lösung ist.

Weit weg vom technischen Geschehen: Der Beamer

Außerdem ist der Projektor nicht für den Ton zuständig. Um all diese verschiedenen Quellen also adäquat in Bild und Ton wiedergeben zu können, bedarf es einer Umschaltbox, die den Anschluss mehrerer Quellen parallel zulässt und je nach Wahl einen an den Beamer / Verstärker weiter leitet.

Anschlussseite eines modernen Receivers

Der Receiver hat so eine Umschaltung bereits eingebaut, denn er verfügt über zahlreiche Eingänge (bis zu acht) und Ausgänge (in der Regel zwei), die bequem per Fernbedienung, Drehregler oder Anwahltasten am Gerät ausgesucht werden. Je nach Wahl wird automatisch das passende Bild an den Beamer und TV weitergeleitet und der Ton ausgegeben. Es ist sogar möglich verschiedene Bild- und Tonquellen zu kombinieren, auch wenn sie nicht aus ein und dem selben Zuspieler kommen.

Eine der Hauptfunktionen eines Receivers ist also die Schaltzentrale für alle Bild und Tonquellen, die einem daheim begegnen können. Bequemer und übersichtlicher geht es nicht und das Kabelwirrwarr wird durch die kurze Dostanz zu den Zuspielern auf ein Minimum gehalten.

Worauf man achten muss: Der Receiver sollte in der Zahl seiner Ein- und Ausgänge auf Ihr vorhandenes und geplantes Equipment abgestimmt sein. Auch müssen seine Eingänge zu aktuellen Signalstandards wie z.B. UHD und 4K kompatibel sein.

 

Ton-Decoder & Verstärker in einem

Wie beim Bild wird auch in Sachen Ton die Qualität von Generation zu Generation gesteigert: Die Auflösung erhöht sich und immer mehr Kanäle sorgen für eine räumlich genauere Abbildung der Klangkulisse. Hinter diesen Errungenschaften stehen Tonkodier-Standards, die von Firmen wie Dolby, DTS und anderen entwickelt werden.

Aktueller Stand der Technik sind Dolby Atmos, DTS X und Auro 3D, jeder Name steht für ein eigenes System. Um dem Anwender die Möglichkeit zu geben, das beste System für sich selbst zu finden, müssen alle diese digitalen Formate „dekodiert“ werden. Dafür gibt es so genannte „Decoder“ oder „Audio-Prozessoren“, die einem Verstärker vorgeschaltet werden. Ein Receiver macht hier seinem Namen wieder Ehre und hat die notwendigen Decoder bereits eingebaut und kann „out of the Box“ alle relevanten Tonstandards verarbeiten, ganz ohne Zusatzgeräte. Dies vermeidet den Aufwand separater Decoder / Verstärker Kombinationen und spart Geld.

Worauf man achten muss: Da das Lautsprecher-Setup für die obigen Tonstandards teils unterschiedlich ist, sollte man sich vorher auf ein Surround-System festlegen und dann den Receiver wählen, der dieses besonders gut verarbeiten kann. Receiver haben hier ihre individuellen Stärken und Schwächen.

 

Receiver auch für Bluetooth und WIFI

Der „Tuner“ eines Receivers beschränkt sich längst nicht mehr auf das Empfangen von analogen Radiosendern, neben digitalem Radioempfang können moderne Geräte auch per Wifi / Bluetooth mit dem Netzwerk oder externen Geräten wie Tablets oder Smartphones verbunden werden.

In Verbindung mit Musikdiensten wie Spotify, Deezer usw. wird der Receiver somit zur universellen Musikanlage.

Worauf man achten muss: Sind Sie bereits Abonnent einer der bekannten Streaming-Services, gilt es einen dazu kompatiblen Receiver zu wählen. Auch auf die Besonderheiten von iPhones sind bestimmte Modelle besonders gut optimiert.

 

Jukebox für das ganze Haus

Gehobene Modelle mit „Multiroom“ sind sogar in der Lage, verschiedene Anlagen in verschiedenen Räumen anzusteuern und mit Musik zu versorgen. Alternativ kann dies auch über Bluetooth oder Netzwerk erfolgen. In Kombination mit einem zentralen Musik-Server kann der Verstärker als Musikbox für das ganze Haus & die ganze Familie fungieren.

Worauf man achten muss: Bei Multiroom Lösungen ist es wichtig, dass die gesamte „Kette“ mit dem Receiver als Herzstück optimal aufeinander abgestimmt ist. Markenübergreifend kann es hier zu Kompatibilitätsproblemen kommen.

 

Nachträgliche Bildaufbereitung

Nicht nur im Ton sondern auch im Bild können hochwertige Receiver einen Mehrwert bringen.

Viele Geräte bieten interne Bildprozessoren, die auf Wunsch auch alle Zuspielsignale auf das neue hochauflösende 4K Format skalieren, dies spart Umschaltzeiten und unterschiedliche Konfigurationen am Beamer.

 

Fazit

Unsere Auflistung & Tipps, die nur die wichtigsten Funktionen eines Receivers behandeln, beweisen: Ja, die schwarzen Kästen in den Regalen der Händler wirken auf den ersten Blick wenig kreativ und ihr Nutzen erweckt spontan Zweifel. Doch es ist wie bei einem Computer: Je mehr man sich mit ihren Möglichkeiten beschäftigt, desto mehr erkennt man ihren universellen Nutzen und dass sie viele andere Geräte in sich vereinen und so ersetzen können.

 

 

Richtig ausgewählt und konfiguriert wird ein Receiver zum unverzichtbaren Herzen ihrer Home-Entertainment-Anlage. Es ist dabei nur wichtig, das richtige Gerät mit den notwendigen Möglichkeiten vorab zu eruieren. Ein zu knapp bemessener Receiver mit eingeschränkten Möglichkeiten kann dabei ebenso zum Fehlkauf werden, wie das teure Top-Modell, das mit seinen zahlreichen Features zum unübersichtlichen „Overkill“ wird, weil man vielleicht für der Hälfte seiner Möglichkeiten gar keine Verwendung findet.

 

 

Hier helfen die zahlreichen HEIMKINORAUM Standorte in ganz Deutschland, denn sie können nicht nur die verschiedenen Receiver-Klassen im direkten Vergleich zeigen, sondern aufgrund der langjährigen Erfahrung der Installations-Experten finden diese gemeinsam mit Ihnen auch schnell das passende Gerät und ersparen soviel Frust und unnötige Mehrausgaben. Sie sind herzlich eingeladen zur persönlichen Receiver-Show in Ihrem lokalen HEIMKINORAUM, bringen Sie nur genügend Zeit mit, wir kümmern uns um den Rest!

 

                                                                                                                 

 

Erleben Sie den Unterschied - HEIMKINORAUM – Immer einen Besuch wert 



Kommentare

2060
Von am 09. Januar 2017

Hab mir letzte Woche den 2060 bei euch geholt! Das Ding macht sooo viel Spaß! Danke auch für die faire Beratung! Es muss nicht immer das Top-Model sein...

Kommentieren
Finden Sie uns auf Facebook
Kunden über uns

heimkinoraum.de bewertungen

AV-Receiver Yamaha RX-A1060 - HEIMKINORAUM Edition
Yamaha AVENTAGE RX-A1060 - AV-Receiver - HEIMKINORAUM Edition
1.349,00€
inkl. 19% MwSt. - versandkostenfrei
In den Warenkorb In den Warenkorb

AV-Receiver Yamaha RX-A2060 - HEIMKINORAUM Editon
Yamaha AVENTAGE RX-A2060 - AV-Receiver - HEIMKINORAUM Editon
1.699,00€
inkl. 19% MwSt. - versandkostenfrei
In den Warenkorb In den Warenkorb

AV-Receiver Yamaha AVENTAGE RX-A3060 - HEIMKINORAUM Edition
Yamaha AVENTAGE RX-A3060 - AV-Receiver - HEIMKINORAUM Edition
2.399,00€
inkl. 19% MwSt. - versandkostenfrei
In den Warenkorb In den Warenkorb

Yamaha RX-V581 AV Receiver
Yamaha RX-V581 - AV-Receiver
549,00€
inkl. 19% MwSt. - versandkostenfrei
In den Warenkorb In den Warenkorb
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Sterne
Alle Bewertungen ansehen